headline

facebook

 

 

Aktuelles

Breitbandausbau in unserer Gemeinde

Zum Ausbau der Breitbandversorgung nimmt die Marktgemeinde am neuen Breitbandförderprogramm Teil. Im ersten Schritt wurden 5 Gebiete gebildet, die mit der Internet-Versorgung im Gemeindegebiet am "bedürftigsten" sind. Es ist zum einen das neue Gewerbegebiet Gewerbepark Haidter Weg; Linden; Losaurach mit Morbach, Mosbach mit Kotzenaurach; Hagenhofen und der nordwestl. Bereich von Markt Erlbach; Rimbach, Klausaurach, Mettelaurach und Buchen.

Im Rahmen dieses Auswahlverfahrens wurden Angebote beim Markt abgegeben. Nach Prüfung und Bewertung der eingegangenen Angebote, kann der Marktgemeinderat dann die Vergabe tätigen.

Nachdem Markt Erlbach aber verschiedene Telefonvorwahlbereiche hat und damit beim Breitbandausbau die Kooperation mit den entsprechenden Nachbargemeinden sinnvoll ist, wurde in der letzten Bauausschusssitzung beschlossen mit den angrenzenden Kommunen Neuhof, Wilhermsdorf, Emskirchen und Trautskirchen eine vertragliche Vereinbarung zum interkommunalen Breitbandausbau zu unterzeichnen, damit das Förderverfahren auch für unsere weiteren Ortsteile gestartet werden kann.

März 2015

... hier geht´s zurück...


Tiefbaumaßnahmen des Kreisbauamtes zwischen Rimbach und Linden

Die Bauverwaltung des Landkreises plant nach eigener Angabe, neben der Erneuerung der Straßendecke zwischen Klausaurach und Rimbach,
auch kurzfristig die Erneuerung der Kreisstraße in Rimbach selbst und außerdem in Linden (Pfarrgasse).

Nachdem in Rimbach und Linden auch kurz- bis mittelfristig die Wasserleitungen erneuert werden müssen (Graugussrohre aus den
1950er Jahren) und in Linden auch die Kanalleitungen in der Pfarrgasse einer Erneuerung bedürfen sind daher ohnehin gemeindliche Tiefbaumaßnahmen in den kommenden Jahren erforderlich. Deshalb muss geprüft werden ob noch weitere Arbeiten in den Ortsteilen notwendig sind, bevor die Straßen durch den Kreis erneuert werden.

Die Bauverwaltung im Rathaus meint, dass in Rimbach und Linden (Pfarrgasse) folgende Arbeiten sinnvoll bzw. notwendig sind:

1. Erneuerung der Wasserleitung und Hausanschlüsse im Bereich der Kreisstraße in Rimbach und Linden

2. Vorsorgliche Verlegung von Leerrohren für den Breitbandausbau und Mikroröhrchen für Glasfaser-Hausanschlüsse

3. Erneuerung der Schmutzwasser- und Straßenentwässerungskanäle

4. Erneuerung und Ergänzung der Straßenbeleuchtung (Leuchten aus den 1970er Jahren)

5. Sanierung der Ortsstraße in Rimbach (Richtung Pechhütte/Beerbach)

6. Reparatur der Gehsteige in Rimbach und umfassende Erneuerung der Gehsteige in Linden (Pfarrgasse)


Um nicht unter Zeit- oder Handlungsdruck agieren zu müssen, hat die Verwaltung den Landkreis gebeten, die Arbeiten vorerst
in Rimbach und Linden noch zurückzustellen, so dass die Angelegenheit in Ruhe diskutiert und die notwendigen Vorüberlegungen in Ruhe erledigt werden können und mit den Bürgern besprochen werden können. Im Rimbach müssen die Kanäle erst "befahren" werden, um eine Kostenschätzung zu erstellen.

März 2015


Bau eines Dirt-Parcours auf dem Gelände des Sportparks Haidter Weg

Mit der Erschließung des neuen Gewerbegebietes fallen enorme Mengen an Erdaushub an, die die Marktgemeinde kostenpflichtig abfahren und "entsorgen" müsste. Der Antrag von Jugendlichen und von Schülern der Caspar-Löner-Schule kam deshalb gerade recht: Die Jugendlichen wünschen sich, wie bereits in anderen Gemeinden auch, einen "Dirt-Parcour", d. h. ein Freizeitgelände auf dem mit Down-hill Fahrrädern oder Mountainbikes eine neue Trendsportart ausgeübt werden kann.

Herr Guido Tschugg, der sich mit der Planung zum Bau eines Dirt-Parcours am „Sportpark Haidter Weg“ befasst hat, und schon mehrere solche Anlagen geplant und gebaut hat, hat in der Bauausschusssitzung seine Vorstellungen dargelegt:
Er schlägt vor, dass neben dem Regenrückhaltebecken ein Starthügel errichtet werden soll. Er würde
die Profilierung der einzelnen Elemente des Parcours mit einem eigenen Bagger vornehmen und würde lediglich die Zuarbeit bei der Anlieferung und Verteilung des Erdaushubes benötigen. Diese könnte entweder durch die Fa. Kehn (bzw. die Fa. Dienstbier, die den Straßenbau als Subunternehmer im Gewerbepark erledigt), aber auch durch den Bauhof übernommen werden. Die Jugendlichen sollen bei der Planung und Ausführung mit eingebunden werden.

März 2015

... hier geht´s zurück...


 

Durchführung des Marktfestes

Das Marktfest wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Absagen verschiedener Akteuere haben den Haupt- und Finanzausschuss letztlich zu diesem Beschluss geführt.
Am 09.03.2015 fand im Rathaus eine Vorbesprechung über die künftige Ausgestaltung und Durchführung des Marktfestes statt. Es haben sich 5 Personen bereit erklärt, in einem Organisationsteam mitzuwirken. Einigkeit bestand darin, dass das Marktfest künftig nicht mehr jährlich, sondern in einem zweijährigen Rhythmus durchgeführt werden sollte. Weiterhin soll das Fest an 2 Tagen stattfinden (Samstag und Sonntag). Um eine Terminüberschneidung mit den Konfirmationssonntagen zu vermeiden, soll das Fest Anfang Mai stattfinden. Für 2016 hat der Ausschuss deshalb zugestimmt, das Fest am 7. und 8. Mai stattfinden zu lassen, so dass die Konfirmationen vorbei sind, ebenso die Kirchweih-Wochenenden Jobstgreuth und Linden. Das Organisationsteam braucht Planungssicherheit und genügend Vorlaufzeit, damit das Markfest wieder attraktiv gestaltet werden kann.

März 2015

... hier geht´s zurück...


Finanzielle Unterstützung von "Wir musizieren" WIM an unserer Caspar-Löner-Grundschule

In der Caspar-Löner-Grundschule läuft bereits im 5. Jahr das Projekt „WIM – Wir musizieren“ als zusätzliches Angebot für alle
Kinder der 1. und 2. Klassen. Gemäß dem Schreiben von Frau Lechner, unserer musikpädagogischen Fachkraft, ist es bisher nicht gelungen, eine verbindliche staatliche Förderung zu erhalten. Von der Sparkasse wurde bereits eine Spende in Höhe von 500 EUR vereinnahmt, ein weiterer Förderantrag an den Tonkünstlerverband Mittelfranken wird gerade geprüft. Um aber die Weiterführung
dieses wertvollen Angebotes für die Grundschulkinder zu sichern, hat der Haupt- und Finanzausschuss in seiner Sitzung am 26.3.2015 beschlossen die Finanzierungslücke bis zu einer Höhe von 4.612 € zu übernehmen.

März 2016

... hier geht´s zurück...


 

 
Freie Wählerliste Markt Erlbach I Alexander Hagen I Gehäuhöhe 3 I 91459 Markt ErIbach I Fon: 0 91 06 - 65 89 I info@fwl-me.de
Home Kontakt Impressum Kontakt Impressum